Kontaktbüro PflegeSelbsthilfe Pfalz

 
Kontaktbüro PflegeSelbsthilfe Pfalz
Kirchberg 18
67483 Edesheim
Rheinland-Pfalz
Kontakt:
06323 - 98 696 20
06323 - 70 407 50
pflegeselbsthilfe@kiss-pfalz.de
 

Das "Kontaktbüro PflegeSelbsthilfe RLP", angesiedelt in der Kontakt- und Informationsstelle KISS Pfalz e.V. Kirchberg 18 in Edesheim besteht seit Juni 2018. Es ist eines von vier "Kontaktbüros PflegeSelbsthilfe" in Rheinland-Pfalz.

Diese Aufgabe wurde am 19.04.2018 vom Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie (MSAGD), durch Gesundheitsministerin Frau Bätzing-Lichtenthäler, an alle vier Selbsthilfekontaktstellen in Rheinland-Pfalz  übertragen.

Im Zentrum der Selbsthilfegruppenarbeit steht das offene, gemeinsame Gespräch über die Hilfe- und Pflegebedürftigkeiten eines zu pflegenden  Angehörigen (oder vergleichbar Nahestehenden) und den vielfach daraus resultierender Themen wie: Demenz, Überforderung, Krankheit, Behinderung, Einsamkeit, Alter und anderer belastende Lebenssituationen, über sozialrechtliche Fragen und Ansprüche und vieles mehr. Es geht um wechselseitige Unterstützung, um "zuhören" und um den Abbau von Stress, Ängsten und um die Entwicklung von neuem Lebensmut. Für pflegebezogene  Selbsthilfeinteressente, wie für bestehende PflegeSelbsthilfegruppen sind häufig viele Fragen zu klären. Unsicherheiten sind abzubauen in Bezug auf das, was einen erwartet und was man in der pflegebezogenen Selbsthilfegruppe erreichen kann und will.

Als Anlaufstelle in Sachen pflegebezogene Selbsthilfe umfasst die örtliche Zuständigkeit des Kontaktbüros PflegeSelbsthilfe KISS Pfalz e.V. die Landkreise Rhein-Pfalz, Bad Dürkheim, Germersheim, Südliche Weinstraße und Südwestpfalz sowie die Städte Ludwigshafen, Neustadt, Speyer, Pirmasens, Landau und Zweibrücken. Dieses Angebot steht somit rund einer Millionen Menschen zur Verfügung.

Das Kontaktbüro PflegeSelbsthilfe wird finanziert vom Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit, Transformation und Demografie (MSATD) in Rheinland-Pfalz sowie von den gesetzlichen Pflegekassen: AOK, Verband der Ersatzkassen e.V. (vdek), BKK, IKK, Knappschaft und SVLFG und den privaten Pflegeversicherungen.